08.07.2022

IMTS 2022: Hightech für High-Performance

Mit Software und Hardware aus einer Hand zum perfekten Umformwerkzeug.

Überzeugen Sie sich auf der IMTS 2022 im September in Chicago davon, welche Performance mit Soft- und Hardware aus einer Hand erreicht werden kann. Mit im Gepäck unser automatisierter Alleskönner Multigrind® CU. Demonstriert wird die Leistungsfähigkeit anhand der Herstellung von Umformwerkzeugen.

Umformwerkzeuge: Mit Technologie von Haas Schleifmaschinen beste Zukunftsaussichten.

Umformwerkzeuge sind teure, oft aus Hartmetall hergestellte Einzelstücke. Da ist Hartmetallschleifen heute schon oft die erste Wahl, denn die Kundenanforderungen sind hinsichtlich Komplexität, Maßgenauigkeit und Reproduzierbarkeit gestiegen und steigen weiter. Abgesehen davon muss auch noch deutlich wirtschaftlicher produziert werden.

Ein Umformprozess ist im Grunde genommen eine Frage der Krafteinwirkung. Das Werkzeug wird mit massiver Kraft in das Ausgangsmaterial gedrückt. Solange bis dieses in das gewünschte Profil ausweicht. Physikalisch ist da eine ganze Menge geboten. Umformwerkzeuge stehen unter einer starken dynamischen Beanspruchung und an bestimmten neuralgischen Stellen unter hohem Verschleiß. Gelingt es deren Verschleiß deutlich zu minimieren und die Standzeit zu verlängern, schlägt dies direkt auf die Stückkosten durch.

Die Multigrind® CU: Eine Schleifmaschine die standhält.

Das Multigrind® CU bringt höchste Steifigkeit, Stabilität und Genauigkeit mit und das ist für die Bearbeitung von präzisen Umformwerkzeugen unverzichtbar. Alle Führungen sind symmetrisch ausgerichtet und deren Auflagen teilweise in das Mineralgussbett eingegossen. Kraftüberhänge, Schwingungen und Ausdehnungen, die sich negativ auf den Schleifprozess auswirken können, werden auf ein Minimum reduziert. Das ist die perfekte Basis für hohe Zerspanleistungen.

Alles geht: Kontur herstellen, Vierkant schleifen, Auslauf interpolieren, Ausrichtfläche, Spitzenradius und Fasen schleifen – selbst komplexe Umformwerkzeuge können in nur einer Aufspannung in der bekannten Haas-Präzision bearbeitet werden.

Multigrind® Styx: Ein Visualisierungstool, das zeigt wo es langgeht.

Multigrind® Styx zeigt als Visualisierungstool das finale Schleifergebnis. Alle Schleifvorgänge und die Werkstückdaten werden pixelgenau abgebildet ohne Unschärfe. Etwaige Fehler können vom Bediener vor dem Maschinenstart erkannt und einfach korrigiert werden. Multigrind® Styx ist ein integrierter, cloudbasierter Bestandteil und eine ideale Ergänzung zum bewährten Bedienungsinterface Multigrind® Horizon. Mehr Leistung, mehr Wirtschaftlichkeit bei weniger Rechenpower. Neu, brillant und produktiv. Noch mehr Zeit und Kosten einsparen, bevor die Schleifoperation startet.

Multigrind® Horizon: Software setzt neue Maßstäbe für flexibles, bedienerfreundliches Arbeiten.

Unsere Multigrind® Horizon, ist das wichtigste Bauteil in ihrer Schleifmaschine. Sie denkt mit, statt vorzuschreiben und macht die Schleifmaschine zum individuellen Spezialisten. Als Umformwerkzeughersteller profitieren sie unmittelbar von der maximalen Flexibilität, den endlosen Möglichkeiten und der überragenden Präzision. So können z.B. unterschiedliche Umformwerkzeuge, wie z.B. Stempel, chaotisch in einem Job bearbeitet werden. Die Aufträge können im Webshop programmiert eingelesen und ganz im Sinne der Industrie 4.0 verarbeitet werden. Dank individuellem Kombinieren und Parametrisieren fertigen Sie zukünftig genau das Umformwerkzeug, das Sie momentan gerade brauchen – schneller und präziser als zuvor. Egal wie oft ein Schleifprozess wiederholt wird, das Ergebnis bleibt immer im Toleranzbereich. Auch dann, wenn sich Rahmenbedingungen, z.B. durch Temperaturschwankungen, ändern. Weil Software, Werkstück und Maschine im ständigen Dialog miteinander sind, werden Abweichungen am Schleifmittel rechtzeitig wieder in Form gebracht. Der Closed Loop ermöglicht höchste Präzision in Serie bis zur Losgröße 1. Kurz: Die Multigrind® Horizon steigert und sichert die Produktqualität von Umformwerkzeugen nachhaltig.

Messprozess: Der perfekte Prozess lebt vom Soll/Ist Abgleich durch eine automatisierte Kompensationsmessung.

Herausragende Schleifperformance bei der Herstellung von Umformwerkzeugen ist ohne ausgefeilte Messtechnik nicht erzielbar. Höchste Genauigkeit im µm-Bereich lässt sich nur erreichen, wenn alle Anforderungen in einem kollaborierten Prozess aufeinander abgestimmt sind. Die Verknüpfung von hochpräziser Messtechnik und intelligenter Software findet in im Closed Loop statt. Die Kompensationsmessung auf der Referenzfläche des Werkstücks erfolgt über den sensiblen Messtaster auf Berührung. Echtdaten und Messergebnisse importiert die Messmaschine in die Multigrind® Horizon Software und diese verarbeitet die Daten ultraschnell. Die Ergebnisse der fortlaufenden Kompensationsmessung der Werkstücke werden so zur automatischen Feinstkorrektur der Schleifbahn herangezogen und präzise umgesetzt. Selbst minimale Abweichungen vom Sollprofil des Umformwerkzeuges werden erkannt und µm-genau ausgeglichen. Die Qualität bleibt konstant und fehlerfrei, ab dem ersten bis zum hundertsten Werkstück.

Multigrind® Multimation: Wenn schlüsselfertig Schleifen nicht mehr reicht.

Dass die Anforderungen im Schleifen immer weiter steigen, zeigen die Entwicklungen der letzten Jahre deutlich. Dies betrifft aber nicht einfach nur die Komplettbearbeitung von komplexen Werkstücken, sondern vor allem die vor- und nachgelagerten Prozesse der Herstellung. Der Schlüssel zum Erfolg auch hier: Die Software. Entscheidend dabei: Die Schnittstelle. Und hier übernimmt zukünftig Multigrind® Multimation die Steuerung.

Multimation ermöglicht manuelle und automatische Workflows, ganz individuell, so wie die Kunden es brauchen. Und das ohne Verluste bei den Prozesszeiten. Die Schnittstelle ins ERP-System, natürlich kundenindividuell, ebenso wie der Prozess. Verortet im Unternehmensnetzwerk und immer dabei.

Der Vorteil liegt dabei klar auf der Hand: Es wird deutlich einfacher als bisher, denn die Abbildung der Rüstprozesse war bis dato umständlich. Mit Multimation wird der gesamte Fertigungsprozess abbild- und steuerbar. Prozesskomponenten wie manuelles Scannen, Automationslösung und Reinigungsanlage oder Beschriftungsmaschine usw. können digital beliebig aus- und eingebaut werden. Gut für die Produktivität, einzelne Prozesskomponenten lassen sich mit Multimation im Störungsfall umgehen und nach der Behebung der Störung wieder ansteuern. Der Eingriff in die Job- bzw. Auftragslisten wird damit zum Standard und führt in der Konsequenz zu einer deutlichen Reduktion der Downtime.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf der IMTS.
Sie finden uns im North Building Level 3 auf dem Stand 237505.

Die Autorin

Zita Bader

Zita Bader works in the marketing and communication department of Haas Schleifmaschinen GmbH.

Beitrag teilen

Kommentare (0)

Einen Kommentar verfassen

Create comment

captcha

Kontaktieren Sie uns.

Unsere Spezialisten sind für Sie da.

+49 7425 3371-0 Anfrage senden

Kontaktieren Sie uns