09.05.2022

Multigrind® Styx: Der digitale 360°-Blick auf den Schleifprozess

Die Visualisierung des Zeitspanvolumens in Multigrind® Styx ermöglicht eine optimale Prozessauslegung bereits in der Arbeitsvorbereitung. Damit lassen sich lange physische Teststrecken auf der Maschine vermeiden bzw. erheblich abkürzen.

Die softwarebasierte Entkoppelung der Prozessoptimierung von der Maschine birgt erhebliche ökonomische und ökologische Vorteile. Besonders eindrucksvoll dabei, die Einsparungen bei Rohlingen und Schleifmitteln. Denn durch die Visualisierung des Zeitspanvolumens und das Optimierungspotential lässt sich das Schleifmittel länger einsetzen. So lassen sich neben dem Verbrauch von Schleifmitteln auch die Prozesszeiten reduzieren.

Effizienz und Produktivität: Virtuelle Prozessoptimierung mit Multigrind® Styx

Die hochgenaue Analyse des Materialabtrags durch Multigrind® Styx erweitert sprichwörtlich den Horizont. Analysiert und optimiert werden können die Parameter des Schleifprozesses. Die einzelnen Stellschrauben im Prozess, wie z.B. Zustellung, Krafteinwirkung und Schleifmittel, können auf Basis der Visualisierung vollständig analysiert werden. Basis für den 360°-Blick auf den Schleifprozess: Der NC-Code.

Damit können auch bestehende Schleifprozesse für komplexe Werkstücke kritisch hinterfragt werden. Auf Basis einer wirklichkeitsgetreuen Analyse des Abtrags können Unterscheidungen zwischen Bearbeitungsstrategien vorgenommen werden. Unterschieden werden kann damit unter anderem zwischen zeit-, ressourcen- und kostenoptimalen Bearbeitungen von Werkstücken. Know-how, das den kleinen, aber feinen Unterschied machen kann.

Neben der objektiven Bewertung von bereits bestehenden Fertigungsprozessen können auf Basis der Visualisierung des Abtrags neue Schleifprozesse im Vorhinein optimal ausgelegt werden. Die virtuelle Prozessoptimierung objektiviert Aussagen über Effizienz und Produktivität bereits im Vorfeld der Fertigung von komplexen Werkstücken. Im Vordergrund dabei: Die eigenen Bedürfnisse und Herausforderungen.

Visualisierung von Zeitspanvolumen: Im Handumdrehen zum Schleifexperten

Durch die Visualisierung des Zeitspanvolumens und dem daraus resultierenden Optimierungspotential wird der Weg zum Aufbau von Schleifexpertise deutlich verkürzt. Wettbewerbsfähige Taktzeiten lassen sich mit Multigrind® Styx nicht mehr nur durch Schleif-Know-how und auf Basis von physischen Testbearbeitungen erreichen, sondern gezielt erarbeiten. Und das ganz ohne die Aufwendung von Maschinenstunden und Ressourcen. Damit steigt die Wettbewerbsfähigkeit, denn die Beurteilung von komplexen Geometrien und den erforderlichen Fertigungsstrategien ist unvoreingenommen möglich.

Grundlage für die gewonnene Transparenz, die hochpräzise Auflösung von Zeitspanvolumen und Kräften. Damit steht der virtuellen Analyse und Optimierung von Schleifprozessen nichts mehr im Weg. Denn erreicht wird eine detaillierte Auseinandersetzung mit Zustellung, Vorschub und Kräften sowie dem eingesetzten Schleifmittel. Auch potenzielle Schleifmitteldefizite werden so zum kalkulierbaren Risiko in der Produktion. Denn virtuelles Erkennen und Kompensieren ist bereits in der Arbeitsvorbereitung möglich.

Nachhaltigkeit: Einfach nur clever fertigen.

Neben den konkreten Einsparpotentialen bei den Ressourcen, die durch den konsequenten Einsatz in der Arbeitsvorbereitung erzielt werden (z.B. Maschinenstunden, Arbeitszeit und Werkstückrohlinge), bietet die Visualisierung des Zeitspanvolumens im Bereich Nachhaltigkeit zusätzliche Möglichkeiten. Denn der häufig qualitativ formulierte Anspruch nachhaltig fertigen lässt sich auf Basis der Visualisierung des Zeitspanvolumens zu einem konkret berechenbaren Anspruch weiterentwickeln. Auf Basis der Visualisierung des Zeitspanvolumens kann der Anspruch einfach in die Optimierungsbestrebungen einbezogen werden. Liegt der Nachhaltigkeitsfokus beispielsweise auf der Einsparung von Schleifmitteln, kann dies in der Analyse mitberücksichtigt werden. Rechenleistungstechnisch sind der Fantasie hier keine Grenzen gesetzt.

Mehr Informationen: Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf der GrindingHub in Stuttgart.

Mehr erfahren

Die Autorin

Zita Bader

Zita Bader ist im Bereich Marketing und Kommunikation der Haas Schleifmaschinen GmbH tätig.

Beitrag teilen

Kommentare (0)

Einen Kommentar verfassen

Create comment

captcha

Kontaktieren Sie uns.

Unsere Spezialisten sind für Sie da.

+49 7425 3371-0 Anfrage senden

Kontaktieren Sie uns